“BesserEsser”: Fette Beats, Fußball und leichte Speisen

Die erste "BesserEsser"-Messe in Bremen will Kindern und Eltern Lust auf gesunde Ernährung machen. (Foto: Messe Bremen / Jan Rathke)
Die erste “BesserEsser”-Messe in Bremen will Kindern und Eltern Lust auf gesunde Ernährung machen. (Foto: Messe Bremen / Jan Rathke)

 

Die „BesserEsser“-Messe in Bremen bietet einen bunten Mix – nicht nur für Kids.

Musiker gehören an die Instrumente, Fußballer an den Ball und Melkkühe auf die Wiese. Nicht so bei der ersten „BesserEsser – Aktionstage Kinder- und Jugendernährung“, die parallel zu den Messen „SlowFisch“ für bewussten Genuss, „ReiseLust“ und „CARAVAN Bremen“ stattfinden. Von Freitag bis Sonntag, 8. bis 10. November 2013, in der Halle 3 der Messe Bremen und im Congress Centrum: Hier zeigt ein bunter Mix von Menschen, Puppen und (nicht ganz echten) Tieren, wie viel Spaß gesunde Ernährung machen kann. Zudem erwartet große und kleine Besucher ein spannendes Programm aus Fachmesse, Vorträgen, Präsentationen, Spiel und Aktivitäten.

„Uns ist gesundes Essen sehr wichtig“, sagt Jakob Köhler alias „Kommodige Jaykopp“ von De Fofftig Penns. „Wenn man wie wir viel unterwegs ist, ist die Versuchung groß, zwischendurch für den kleinen Hunger eine Portion Pommes zu essen“, kommentiert sein Bandkollege Torben Otten alias „Plietsche Torbo“. „Doch bei uns sind nur die Beats fett, die „Kommodige Jaykopp“ vun achtern över de Bühn smitt.“ Normalerweise machen die beiden mit dem Dritten im Bunde, Malte Battefeld alias „Riemelmeester Malde“, elektronische Musik mit plattdeutschem Dialekt, kurz „Dialektro“. Aber für die Besser- Esser stellen sie sich am Sonntag, den 10. November 2013, beim Kochevent der Krankenkasse hkk gemeinsam mit Bremen4-Moderator Roland Kanwicher, Köchen des Geschmackslabors aus Bremer-haven und jugendlichen Mitkochern ab 12.00 Uhr an den Herd. In welche Richtung es gehen wird, ist für die beiden klar: „Wir erwarten knüppelsatte Kinder. Und knüppelsatte Fofftig Penns.“

Mit Stimme kann auch Malin Brandes aufwarten, die im vergangenen Jahr an der Sat1/Pro7-Casting-Show „The Voice Kids“ teilnahm: „Ich finde die Idee der BesserEsser toll, Eltern und Kinder darauf hinzuweisen, wie wichtig gesunde Ernährung ist – deswegen bin ich dabei“, sagt die 14-Jährige. Sie unterstützt die Veranstaltung mit Gesangseinlagen.

Doch es wird nicht nur mit musikalischer Unterstützung gekocht: Die sportliche Note bringt der SV Werder Bremen mit seinen Partnern der AOK Bremen/Bremerhaven und Mondelēz in die Messe-hallen. Im Rahmen des Projekts „100% Fitter Werder Partner“ engagieren sie alle sich für eine gesunde Ernährung und Lebensweise. Am Sonntag, 10. November, um 12.00 Uhr kommt Profi-Torwart Sebastian Mielitz für eine Autogrammstunde vorbei. Beim Werder-Fußballbillard und auch beim Fußballbowling können Groß und Klein beweisen, wie geschickt sie mit dem Ball umgehen können. Auch bieten Werder & Co. das richtige „Snacking“: Die kleinen Mahlzeiten zwischendurch sind nämlich ebenso wichtig wie die großen.

Essen, Trinken und Bewegung: Wo immer es um diese Themen geht, sind die TV-Helden Peb&Pebber von Super RTL zur Stelle – und so auch bei der Besser Esser. Peb ist die Abkürzung der „Plattform Ernährung und Bewegung e.V.“, zu dessen Gründungsmitgliedern das Bundesministerium für Ernährung gehört. In seiner täglichen Fernsehsendung animiert das Puppenduo Kinder zwischen drei und sieben Jahren mit viel guter Laune zu einem gesunden Lebensstil – und das nun auch auf der Bühne in der Messe Bremen.

Gut gestärkt lässt es sich auch viel besser spielen: Bei dem Jahreszeitenspiel „PowerKauer auf Ge-müsejagd“ können Kinder am Beispiel von Obst und Gemüse selbst Zusammenhänge nachvollziehen: Sie erkennen, welche Obst- und Gemüsearten in Deutschland wachsen, wann sie erhältlich sind und welche aus fernen Ländern zu uns transportiert werden. Die Spieler „wandern“ dabei durch die Jahreszeiten und müssen Fragen beantworten. Für die ganz Ehrgeizigen heißt es dann beim großen Kartoffelschäl-Wettbewerb der Aktion „Rückenwind für Leher Kinder e.V.“: „Auf die Kartoffel, fertig, los!“

Und nun wird es tierisch, denn es hat doch tatsächlich jemand eine Kuh zur Besser Esser mitgebracht. Sie hört auf den Namen „Frieda“, ist etwa einen Meter hoch und 2,5 Meter lang. Denn natürlich ist sie nicht echt, sondern eine Attrappe, an der Besucher am Stand des „Ökomarkt e.V. Bio für Kinder“ am Freitag, 8. Oktober, melken üben dürfen. Außerdem können sie hier verschiedensten Sorten Milch verkosten.

Neben vielen spannenden Aktionen für die Kleinen bietet die „BesserEsser“ ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und hochkarätig besetzten Diskussionsrunden für Eltern und solche, die es mal werden wollen, für Pädagogen, Kita-Mitarbeiter und andere Fachleute. Im Rahmen der BeserEsser findet zudem am Samstag, 9. November, der „4. Bremer Tag der Schulverpflegung“ statt mit für jedermann zugänglichen Vorträge und Workshops zum Leitthema „Zwischenverpflegung“.

Das Tagesticket für die BesserEsser kostet 9 Euro. Es bietet auch Zutritt zu den Parallelveranstaltungen SlowFisch in der ÖVB-Arena und der Halle 2, ReiseLust in den Hallen 4 und 5 sowie CARAVAN Bremen in den Hallen 6 und 7.

Mehr Infos: www.besseresser-bremen.de.

1 Trackback / Pingback

  1. Panorama Bremen, das neue Online-Magazin für regionale Lebenskultur

Kommentar hinterlassen