Kuba in Bremen: “Cuba aqui” – das volle Programm

Straßen-Szenerie in der kubanischen Metropole Havanna. Gerade europäische Besucher zeigen sich immer wieder aufs Neue fasziniert... (FineArtPrint / Foto: Thomas Grziwa / www.Documoments.de).
Straßen-Szenerie in der kubanischen Metropole Havanna. Gerade europäische Besucher zeigen sich immer wieder aufs Neue fasziniert… (FineArtPrint / Foto: Thomas Grziwa / www.Documoments.de).

Mit dem Projekt ‘Cuba aquí’ wird in Bremen zum ersten Mal an ausgewählten Beispielen die Kunst und Kultur Ostkubas vorgestellt. Den Rahmen bilden sechs Ausstellungen. Dazu gehören Vorträge, Konzerte, Lesungen, Filmvorführungen. 

Waldo Regueiferos (Kulturvermittler und Fotograf) und Maricel Nápoles (Kunstwissenschaftlerin) kommen dafür von Santiago de Cuba nach Bremen. Das Begleitprogramm bietet fundierte Informationen über die kulturelle, gesellschaftliche und politische Entwicklung des Landes. Gleichzeitig startet in Zusammenarbeit mit der Asociación Hermanos Saíz (AHS) der Aus- und Aufbau eines Kinder- und Jugendateliers in La Maya. Das Atelier heißt „TallerGregorio“. AHS ist eine Organisation von jungen kubanischen KünstlerInnen, MusikerInnen, SchriftstellerInnen und JournalistInnen. Sie machen mit großem Engagement Workshops für Kinder und Jugendliche; malen, schreiben, musizieren, fotografieren. Der Enthusiasmus der jungen Kulturschaffenden ist sehr groß, das Interesse der Kinder enorm, die Mittel dafür eher knapp.

“Die Veranstaltungsreihe ‘Cuba aquí’ bringt uns im Februar und März 2013 Kuba aus einer Reihe unterschiedlicher Blickwinkel näher. Bei vielen Menschen weckt allein schon der Name des Inselstaats in der Karibik vielfältige Assoziationen und Faszination. Doch oft wird das Land auf Rum und Zigarren oder weiße Sandstrände reduziert. Mich freut sehr, dass der Fokus der Organisatoren auf dem Kulturellen liegt. So bringen uns die Agentur ‘pro-tisk’, das Instituto Cervantes und die Villa Ichon und andere hier in Bremen eine Seite Kubas nahe, die noch mehr Beachtung verdient – etwa die Literatur eines Miguel Barnet, der 2004 mit dem Bundesverdienstkreuz für den deutsch-kubanischen Kulturaustausch geehrt wurde. Und man darf sich etwa auf die Gemälde eines Modesto Montero Bell, auf figurative Kunst oder Fotodokumentationen des ‘Carnaval Santiago de Cuba’ freuen” – so Bremens Bürgermeister und Senator für Kultur, Jens Böhrnsen.

7.2. 12.30 Uhr „Das Verhältnis der Europäischen Union zu Kuba“ – Eurolunch – Gast: Waldo Regueiferos, AHS, Santiago de Cuba, im Gespräch mit Horst Seele-Liebetanz, EuropaPunktBremen, Schaufensterausstellung: „Alltag”- Isabel Álvarez; Kuba. Einführung: Libuse Cerna, Bremer Rat für Integration. EuropaPunktBremen, Am Markt 20, 28195 Bremen

7.2. 18.00 Uhr „Kubanische Kunst zu Gast in Bremen“ – Ausstellung von Plakatentwürfen der Studierenden der Kunstschule Wandsbek zum Projekt Cuba aquí. Leitung: Tevhide Mutlu. Grafiken: Israel Tamayo, Santiago de Cuba. Grußwort: Leitung der Kunstschule Wandsbek, Einführung: Tevhide Mutlu und Libuse Cerna. Villa Sponte, Osterdeich 59 a, 28203 Bremen, Di, Fr-So 15.00-18.00Uhr

8.2. 18.00 Uhr “Junge Grafik” – Ausstellung des Taller Cultural Luis Días Oduardo, Santiago de Cuba. „Carnaval de Santiago de Cuba” – Fotodokumentation von Waldo Regueiferos, Santiago de Cuba. Begrüßung: Lothar Bührmann, Villa Ichon; Rose Pfister, Referatsleiterin, Senator für Kultur Bremen, in Vertretung von Bürgermeister Jens Böhrnsen. Einführung: Tilman Rothermel. Musik: Ralf Benesch, Gitarre. Villa Ichon, Goetheplatz 4, 28203 Bremen, Mo-Fr 11.00-13.00 Uhr, 16.00-20.00 Uhr, Sa 11.00-13.00 Uhr, Ausstellung bis 8.3.2013

8.2. 20.30 Uhr „Moros y cristianos” – Ausstellung und Kulinarisches: Bilder vonModesto Montero Bell und Cenia Escalona Borjas, Kuba. Einführung: Libuse Cerna. Zur Vernissage wird ein kleiner Imbiss mit traditionellen Speisen und Getränken geboten. GALERIE am schwarzen meer / raum2, Am Schwarzen meer 119/121, 28205 Bremen, Fr-So 17.00-19.00 Uhr, Ausstellung bis 8.3.2013

24.2. 11.00 Uhr Matinee – Volker Skierka: “Fidel Castro, eine Biografie”, Vortrag und Diskussion. Büchertisch: Buchhandlung Franz Leuwer, Buch und Kunst. – Villa Ichon, Goetheplatz 4, 28203 Bremen

1.3. 19.00 Uhr Eröffnung der kubanischen Woche (01.- 08.03.2013) „Figurative Kunst aus Santiago de Cuba“ – Ausstellung kuratiert von Maricel Nápoles, Santiago de Cuba. Begrüßung: S.E. Raúl Becerra Egaña, Botschafter der Republik Kuba, Berlin; Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Bildung; Carlos Ortega, Direktor, Instituto Cervantes Bremen. Einführung: Maricel Nápoles. Musik: Son Lindo, Vorstellung des Katalogs “Cuba aquí”. Instituto Cervantes Bremen, Schwachhauser Ring 124, 28209 Bremen, Mo-Fr: 10-13 Uhr und Mo-Do 15-17 Uhr

2.3. 19.00 Uhr „Santeria in Santiago de Cuba“ – Vortrag und Percussion, Gerd Seemann und Silvano Mustelier Cabreja. Vorführung Rosa Arredondo: Herstellung von kubanischen Zigarren. La Casa del Habano gibt dazu den Humidor. GALERIE am schwarzen meer, raum2, Am Schwarzen Meer 121, 28205 Bremen

3.3. 20.30 Uhr „Personal Belongings – Cuba libre“ – Film von Alejandro Brugués, 2007. City 46, Birkenstraße 1, 28195 Bremen

4.3. 18.00 Uhr „El Cimarrón” von Miguel Barnet – es liest Martin Leßmann. Degustation kubanischen Kaffees von KAFFEERÖSTEREI de koffiemann. GALERIE am schwarzen meer, raum2, Am Schwarzen Meer 121, 28205 Bremen

5.3. 20.00 Uhr „Nueva Figuración Santiaguera” – Vortrag Maricel Nápoles. Einführung in die ostkubanische Bildwelt. Instituto Cervantes Bremen, Schwachhauser Ring 124, 28209 Bremen

6.3. 20.00 Uhr „Kubanische Nacht“ – Live-Musik und Tanz mit der deutsch-kubanischen Band SonLindo, Gespräch über die Bedeutung der Kultur in der kubanischen Gesellschaft: Maricel Nápoles und Waldo Regueiferos, Fotopräsentation: Santiago de Cuba 2012/2013, Salsavorführung, Discothek mit DJ Nelly, Centro Cultural Bremen. Infostände, Cuba libre, Zigarren von La Casa del Habano. Kulturzentrum Lagerhaus, Schildstraße 12-19, 28203 Bremen

7.3. 19.00 Uhr „Frauen in Santiago de Cuba“ – Fotoausstellung von Waldo Regueiferos und Diskussion zum internationalen Frauentag zum Thema „Frauen in Kuba und Deutschland“ mit Maricel Nápoles, kubanische Kunsthistorikerin, und Agnes Alpers, MdB, DIE LINKE. Abgeordnetenbüro Agnes Alpers, Doventorstraße 4, 28195 Bremen, Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00-13.00, Mi 9.00-19.00 Uhr

8.3. 16.00 Uhr „Halbzeit“ – Gespräch mit Waldo Regueiferos und Maricel Nápoles. “Fidel Castro – der ewige Revolutionär“ Filmvorführung (Mitglieder) GALERIE am schwarzen meer, raum2, Am Schwarzen Meer 121, 28205 Bremen

14.3. 19.00 Uhr „Medizinische Kultur auf Kuba“, – Vortrag Dr. med. Denis Pineda, Bremen. Rotes Kreuz Krankenhaus Tagungzentrum ForumK Raum L, St-Pauli-Deich 24, 28199 Bremen

24.3. 17.00 Uhr Finissage des Projektes. Diavorführung der Highlights von Cuba aquí. Mojito von Havanna Club. Zigarren von der Havanna Lounge, Bremen. Versteigerung von Grafiken des Taller Cultural Luis Días Oduardo, Santiago de Cuba, zugunsten des Taller Gregorio, einer kulturellen Jugendeinrichtung der Asociación Hermanos Saíz in La Maya, Santiago de Cuba. Villa Sponte, Osterdeich 59 a, 28203 Bremen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen